Touren
Keine Kommentare

Geheimtipp! – Die Borsteler Schweiz

Christopher auf Bank Borsteler Schweiz
Lesezeit ca.: 2 Minuten
Print Friendly, PDF & Email

Die Borsteler Schweiz ist ein kleiner Geheimtipp, der aber schon längst nicht mehr geheim ist. Zumindest Bispinger kennen diese wunderschöne Wald und Heidefläche die an das Dorf Borstel in der Kuhle anschließt. Aber auch andere Heidekreis-Patrioten sollten sich dieses Fleckchen Erde mal genauer ansehen.

1. Wo finde ich die Borsteler Schweiz?

An dem ehemaligen Gasthaus “Lönsklause” (Bispinger Leser über der Altersgrenze von 30 Jahren werden sich erinnern) von Bispingen kommend aus dem Brunautal rechts abgebogen, geht es mit ordentlich Steigung hinauf zum “Entree” der Borsteler Schweiz. Gleich zu Beginn empfängt uns eine Informationstafel, die uns über die geschichtliche Entstehung aufklärt und allerlei wissenswertes bereithält.

Die hügelige Landschaft der Borsteler Schweiz entstand während der Eiszeit. Bereits im 19. Jahrhundert entdeckten Heidemaler wie Eugen Bracht dieses Gebiet als tolle Kulisse für Ihre Gemälde.

Der letzte Heideschäfer wirkte hier bis 1951 und der Schafstall wurde daraufhin 1953 abgerissen. Durch die fehlende “Heidschnuckenpflege” muss das Gehölz hier immer wieder durch Landschaftspflegemaßnahmen entfernt werden.

2. Was bietet mir die Borsteler Schweiz? Absolute Ruhe und Erholung !

An den Rändern der “Kuhle” führt ein Wanderweg entlang, der sehr abwechslungsreich durch Waldgebiet und an Hügelgräbern entlang des “Kraterrandes” vorbeiführt und einen wahnsinnig tollen Ausblick über die Baumwipfel hinweg über die umliegende Landschaft.

Ein anderer Pfad führt tief in die Wälder hinein und man fühlt sich wie in einem unberührten Märchenwald.

Auch mit dem Fahrrad kann man die Borsteler Schweiz erkunden, hier sollte es aber dann besser ein E-Bike oder Mountainbike sein, da die Pfade sonst nur für etwas geübtere und sportliche “Biker” geeignet sind. Aber für die ist das Gelände einmalig spannend. Ich persönlich habe die Wege mit einem E-Bike befahren, welches ich mir in Bispingen bei Zweiradsport Meine geliehen habe. Lest dazu auch meinen Beitrag Der Fahrrad-Engel – Ingo Behling von Zweiradsport Meine in Bispingen.

Das besondere hier in der Borsteler Schweiz ist, das man wirklich nur ganz vereinzelt andere Besucher antrifft und wirklich total für sich ist. Ein toller Ort zum Entspannen und Abschalten oder auch für einen ausgiebigen Spaziergang mit den Hunden.

Ich selbst bin häufig auch mit unseren Hunden in der Borsteler Schweiz unterwegs und genieße dann die Ruhe und Weite, die man hier antrifft.

Kennt Ihr selbst auch „Geheimtipps“, an denen man das Gefühl hat die Zeit
scheint still zu stehen und man einfach nur sein kann, ganz ohne Handy und
Alltagsstress? Oder habt Ihr eure ganz eigenen Erfahrungen in der Borsteler
Schweiz gemacht? Erzählt mir unbedingt davon!

Komplett gratis, aber total wertvoll !

Wenig Fakten, großes Gefühl !

Print Friendly, PDF & Email

Hat dir der Beitrag gefallen? Bewerte Ihn gerne:

 

Webseite durchsuchen:

Das könnte dir auch gefallen:

Newsletter abonnieren:

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü